Hundedecke

Vor allem bei kleinen Hunden solle man immer darauf achten, dass sie möglichst nicht auskühlen können. Das gilt vor allem bei den Rassen mit kurzem Fell oder den Hundearten, bei denen Mutter Natur durch gezielte Kreuzungen ausgetrickst wurde, und das Fell fast komplett verschwunden ist.

Hilfe aus dem Hundedecke Shop

Wenn man im Hundezubehör Shop nach einer Hundedecke fragt, dann bekommt man zwei Dinge angeboten. Das ist zum einen die klassische Decke, in der sich der Vierbeiner einrollen oder mit der man ihn zudecken kann. Auch beim Gang zum Tierarzt leistet die Decke aus dem Hundedecke Shop gute Dienste. Das gilt vor allem dann, wenn bei dem Tier eine Behandlung durchgeführt werden soll, die eine Narkose erfordert. Im Narkoseschlaf liegende Tiere sollte nämlich nach Möglichkeit nicht direkt berührt werden. So kann man die vier Zipfel der Hundedecke verknoten und das Tier so behutsam nach Hause bringen. Alternativ kann man sich im Hundezubehör Shop natürlich auch nach Modellen umschauen, die von vornherein praktische Trageschlaufen mitbringen.

Die Hundedecke als Wetterschutz

Beim Einkauf im Tierbedarf Shop bekommt man unter der Bezeichnung Hundedecke auch einen Wetterschutz für den Viereiner angeboten. Er deckt den Rücken und die Flanken des Tiers ab. Diese Hundedecke kann als reiner Regenschutz oder als wärmende Kleidung ausgelegt sein. Es gibt sowohl Modelle, die mit Riemchen unter dem Bauch befestigt werden, als auch solche, bei denen der Hund die Pfötchen durch dafür vorgesehene Öffnungen stecken muss. Die Analregion bleibt bei diesen Hundedecken frei, so dass das Tier ungehindert seine kleinen und großen „Geschäfte“ verrichten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*