Podenco Ibicenco Ibizahund

10. Dezember 2016 By Roman

Podenco Ibicenco Ibizahund

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Infos über den Podenco Ibicenco (auch: Ibiza Windhund) kurz zusammengefasst. Zusammen mit vielen Bildern finden Sie hier außerdem weitere Informationen rund um den Hund, wie z.B. Tipps zur Haltung oder Ernährung.

Podenco Ibicenco: Überblick

Herkunft Spanien
Höhe (Schulter) 63-70 cm
Gewicht 17-28 kg
Alter Hoch (11-13 Jahre)
Energielevel hundezone-level-9
Für Kinder geeignet? hundezone-level-6
Für Wohnung geeignet? hundezone-level-6
Haarverlust hundezone-level-4
Trainierbarkeit hundezone-level-4
Wachhund hundezone-level-5
Zu beachten

 

ibiza2 ibiza5 ibiza4 ibiza3

 

 

Farben

Meistens sind die Hunde gemischt Weiß und Rot gefärbt, selten gibt es einfarbige, weiße oder rote Hunde. Falbfarbene Färbung ist beim Rauhhaar möglich. Der Podenco Ibicenco ist eine große, elegante Erscheinung ähnlich einem Show-Greyhound mit übergroßen Stehohren.

Charakter

Wie auch die anderen Podencos ist dieser Hund kaum von der Jagd abzuhalten sobald er das Haus verlassen hat. Daher sollten potenzielle Besitzer genügend Bewegungsraum für den Hund zur Verfügung stellen, auch innerhalb eines abgesperrten Grundstücks. In der Wohnung sind die Ibiza Windhunde sehr still, freundlich und anhänglich. Als typischer Windhund hat der Podenco Ibi einen sehr großen Bewegungsdrang. Ausgedehnte Wanderungen, Laufen neben dem Fahrrad oder Windhundrennen, insbesondere das Coursing, sind dazu besten geeignet.

Sein völlig agressionsfreies Wesen macht ihn meist schnell in den Mittelpunkt der Familie. Kinder und Katzen sind kein Problem, er hat fast keinen “Hundegeruch” da er sein kurzes Fell in Katzenmanier pflegt und dieses keine Unterwolle hat. Er ist hochintelligent und äußerst lernfähig, aber nicht unterwürfig. Im Haus ist er ausgeglichen und sehr ruhig.

ibiza1

Herkunft

Trotz seines Namensurprungs, der Insel Ibiza, ist die Rasse mittlerweile auf allen Balearen verbreitet. Unter den möglichen Vorfahren ist wahrscheinlich der Tesem, dem man auch Verbindung mit dem Pharaonenhund (Kelb tal-Fenek) unterstellt. Alternativ ist es möglich, dass die Hunde sich nur ähnlich sind, sich aber individuell entwickelt haben und an ihre jeweilige Umgebung angepasst haben.

Hast Du bereits Erfahrungen mit dieser Hunderasse? Lass es uns in den Kommentaren wissen !

COMMENTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hundetraining für Anfänger: Die 10 wichtigsten Befehle!

hundetraining Anfänger wichtigste befehle ebook
Ich habe vor kurzem mein Buch veröffentlicht, in dem ich 10 Jahre Erfahrung mit der Erziehung von Hunden (insbesondere als Freiwilliger im Tierheim...) zusammengefasst habe. Ich freue mich auf neue Leser - klick einfach auf das Bild und schau mal rein!

Folge uns

Wichtige Seiten